Header Image
Berufe A - Z
DOKUMENTNUMMER: AWB006390

Fachpraktiker/-in Küche

Fachpraktiker Küche (ehemals Beiköche) arbeiten vorwiegend in Kantinen und unterstützen den Koch in seiner Arbeit, indem sie die im Moment anfallenden Arbeiten nach Weisung des Kochs erledigen.

Das Aufgabenspektrum reicht dabei von der Vorbereitung der Zutaten, die zum Beispiel gewaschen und geschält werden müssen, bis hin zum Kochen verschiedener Gerichte. Auch das Abwaschen und die Küche sauber machen gehört zu ihrem Aufgabenbereich.

Die Ausbildung zum Fachpraktiker Küche ist eine Spezialausbildung für junge Leute mit einem ausgewiesenen Handicap. Dieses Handicap muss durch ein Gutachten der Reha-Abteilung der Agentur für Arbeit nachgewiesen werden.

Jugendliche, die diesen Beruf erlernen möchten, sollten folgende Voraussetzungen mitbringen:

  • Spaß am Kochen
  • Teamfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Bereitschaft zum Wochenenddienst.

Die Ausbildung selbst dauert 3 Jahre. Nach der Hälfte der Ausbildung erfolgt die Zwischenprüfung. Am Ende der Ausbildung findet die alles entscheidende Abschlussprüfung statt.

Nähere Informationen zu den einzelnen Ausbildungsinhalten finden Sie in beigefügter Ausbildungsregelung.

Weitere dazu passende Dokumente / Downloads1392090_verordnung.pdfAusbildungsregelung Fachpraktiker Küche (4 MB)
Ihr Ansprechpartner
Markus Schnabel
Markus SchnabelAusbildungsberater
Tel.: 07131 9677-458Fax: 07131 9677-478markus.schnabel@heilbronn.ihk.de
Sergio Villanueva Gomes
Sergio Villanueva GomesAus- und Weiterbildung
Tel.: 07131 9677-474Fax: 07131 9677-478sergio.villanueva@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube