Header Image
Fachkräftebündnis
DOKUMENTNUMMER: SPO006836

Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken

Um den Fachkräftebedarf in Heilbronn-Franken langfristig zu sichern, wurde am 20. April 2012 das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken gegründet.

Folgende Bündnispartner haben sich zum Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken zusammengeschlossen:

  • Agenturen für Arbeit Heilbronn und Schwäbisch Hall-Tauberbischofsheim
  • Arbeitgeberverband Heilbronn-Franken e. V.
  • DGB Region Nordwürttemberg
  • Handwerkskammer Heilbronn-Franken
  • Industrie- und Handelskammer Heilbronn-Franken
  • Wirtschaftsregion Heilbronn-Franken GmbH (u. a. Welcome Center Heilbronn-Franken)

Die IHK Heilbronn-Franken ist die Koordinierungsstelle des Fachkräftebündnisses. Vom 1. Januar 2013 bis 31. Oktober 2014 wurde die Koordinierungsstelle des Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken durch den Europäischen Sozialfonds und aus Mitteln des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg gefördert. Anschließend, vom 1. Januar 2015 bis 31. Dezember 2016, wurde das Fachkräftebündnis Heilbronn-Franken aus Mitteln des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg gefördert. Seit 2017 besteht die Möglichkeit einer Veranstaltungsförderung aus Mitteln des Miisteriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau.

Ziel des Fachkräftebündnisses Heilbronn-Franken ist die nachhaltige Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Region. Die Partner des Fachkräftebündnisses haben Handlungsfelder identifiziert, die vorrangig bearbeitet werden sollen: Frauen, Studierende, An- und Ungelernte sowie die Akquise außerregionaler/ausländischer Fachkräfte. Bei der Maßnahmenplanung legen die Bündnispartner das Augenmerk auf Berufe und Branchen, die in besonderem Maße vom Fachkräfteengpass betroffen sind. Zudem werden bei der Umsetzung der Maßnahmen die regional unterschiedlichen Rahmenbedingungen der jeweiligen Landkreise sowie der Stadt Heilbronn berücksichtigt. Das regionale Strategiegremium des Bündnisses ist die Fachkräftekonferenz. Die Hauptaufgabe der Fachkräftekonferenz ist es, geeignete Aktivitäten, die zur Sicherung des Fachkräftebedarfs beitragen, einzuleiten. Diese tagt zweimal im Jahr.

Ihr Ansprechpartner
Franziska Wurster
Franziska WursterReferentin Fachkräfte & Standort
Tel.: 07131 9677-292Fax: 07131 9677-88-292franziska.wurster@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube