Header Image
Güterverkehr
DOKUMENTNUMMER: SPO001878

Existenzgründung im Güterkraftverkehr

Wie werde ich Güterkraftverkehrsunternehmer?

Wer als Unternehmer gewerblichen Güterkraftverkehr betreiben will, benötigt dazu neben der Gewerbeanmeldung eine Erlaubnis der zuständigen Verkehrsbehörde, wenn er zumindest ein Fahrzeug mit mehr als 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht einsetzt. Dies gilt auch für Gespanne, deren Zugfahrzeug bis zu 3,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht aufweist, das Gespann jedoch diese Grenze überschreitet.

Voraussetzung für die Erlaubnis ist neben der Zuverlässigkeit und der finanziellen Leistungsfähigkeit, dass der Unternehmer oder die zur Führung der Geschäfte bestellte Person die fachliche Eignung zur Führung eines Güterkraftverkehrsunternehmens nachweist.

Die Beförderung von Gütern für eigene Zwecke eines Unternehmens (Werkverkehr) nach § 1 Abs. 2 GüKG ist nicht erlaubnispflichtig. Der Werkverkehr muss beim BAG angemeldet werden.

Weitere Informationen finden Sie in den Anlagen.

Ihr Ansprechpartner
Stefan Heine
Stefan HeineReferent Verkehr & Infrastruktur
Tel.: 07131 9677-124Fax: 07131 9677-243stefan.heine@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube