Header Image
Aktivitäten
DOKUMENTNUMMER: SPO001891

25. April 2007 - Optimierte Lagerhaltung bei Esselte Leitz

Esselte Leitz ist weltweit führender Hersteller von Produkten für den Bürobedarf. Der Logistikstandort Heilbronn ist für die Europadistribution des Unternehmens von großer Bedeutung. Dabei hat dieser Standort einen starken Wandel erfahren. Noch Mitte der 1990er Jahre baute das damalige Familienunternehmen Leitz ein Hochregallager in den Böllinger Höfen. Die Lagerkapazität wurde zudem durch sechs Außenlager ergänzt. Nach der Übernahme des Unternehmens Leitz durch die schwedische Esselte im Jahr 1998 und von Esselte Leitz durch das US-amerikanische Private-Equity-Investmentunternehmen J.W. Childs im Juli 2002 änderte sich das Konzept der Lagerhaltung und Logistik konsequent. Gemeinsam mit den Produktionsstandorten wurde erreicht, dass die Lagerbestände mittels Pull-Prinzip stark reduziert wurden. Mit dem Ergebnis, dass trotz höherer Produktvielfalt weniger Kapital gebunden ist. Die ständige Optimierung der Lagerabläufe durch Kaizen, flexible Arbeitszeiten und ein ergebnisbezogenes Entlohnungsmodell sorgt dafür, dass der Standort Heilbronn wettbewerbsfähig gegenüber anderen Unternehmensstandorten in Tschechien und Ungarn ist.

Dem Arbeitskreis Logistik wurde bei dieser Exkursion eindrucksvoll vorgeführt, wie die Lagerhaltung bei Essselte Leitz optimiert wurde und die zentrale Logistikfunktion des Standortes Heilbronn gesichert wird.

Ihr Ansprechpartner
Stefan Heine
Stefan HeineReferent Verkehr & Infrastruktur
Tel.: 07131 9677-124Fax: 07131 9677-243stefan.heine@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube