Header Image
Archiv Konjunkturberichte
DOKUMENTNUMMER: SPO008413

Wirtschaftslagebericht 2. Quartal 2017

STU - Aktueller Konjunkturbericht - AKTUELLES | TERMINEWirtschaftslagebericht der IHK Heilbronn-Franken für das 2. Quartal 2017

Regionale Wirtschaft läuft auf Hochtouren

Die Wirtschaft im IHK-Bezirk Heilbronn-Franken hat ihren Wachstumskurs im 2.
 Quartal 2017 ungebrochen fortgesetzt. Die Lageurteile der Unternehmen übertreffen den Rekordwert des Auftaktquartals und sind auf ein neues Allzeithoch gestiegen. Schwung bringt vor allem die äußerst lebhafte Industriekonjunktur. Die Lageeinschätzungen haben auch hier einen neuen Höchstwert erreicht. Im Baugewerbe stehen die Zeichen dank hoher Aufträge ebenfalls auf Wachstum. Der private Konsum bleibt weiterhin sehr robust. Die Einzelhändler melden eine so gute Geschäftslage wie zuletzt vor einem Jahr. Auf hohem Niveau etwas verschlechtert hat sich die Konjunkturlage im Großhandel und bei den Dienstleistern. Für die kommenden zwölf Monate zeigen sich die Unternehmen noch etwas optimistischer als im Vorquartal. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der IHK Heilbronn-Franken, an der 443 Betriebe mit insgesamt 89.000 Beschäftigten aus dem gesamten IHK-Bezirk teilgenommen haben.

Die regionalen Unternehmen beurteilen ihre Geschäftslage nochmals besser als im 1. Quartal 2017. Der Saldo der positiven und negativen Stimmen übertrifft damit den Höchststand vom Vorquartal und erreicht einen neuen Rekordwert. 58 Prozent (Vorquartal 56 Prozent) der an der Umfrage teilnehmenden Unternehmen sprechen von einer guten Geschäftslage, während wie im Vorquartal nur 4 Prozent mit dem Geschäftsverlauf nicht zufrieden sind. Hinsichtlich der Geschäftsentwicklung in den kommenden zwölf Monaten zeigen sich die Unternehmen noch etwas optimistischer als im Vorquartal. 36 Prozent (Vorquartal 35 Prozent) der Betriebe erwarten einen günstigeren Geschäftsverlauf, 6 Prozent gehen wie im Vorquartal von einer schlechteren Entwicklung aus.

Zuversicht für die kommenden Monate weiter hoch

Die Stimmung in der regionalen Wirtschaft ist weiterhin ausgezeichnet. Die Unternehmen haben den kräftigen Expansionskurs des Auftaktquartals fortgesetzt. Der konjunkturelle Aufschwung hat an Breite gewonnen. Getrieben wird die Konjunktur vom Konsum, der Bautätigkeit und zunehmend auch wieder vom Export. Gerade in anderen Euroländern waren Produkte „Made in Germany“ zuletzt stark gefragt. Auch die Investitionen haben wieder etwas angezogen. Für die kommenden Monate bleibt die Zuversicht in den Unternehmen hoch. Das sind gute Aussichten angesichts der fortbestehenden Unwägbarkeiten im Hinblick auf das Verhältnis zu den USA und die Brexit-Verhandlungen, die jeweils noch geraume Zeit anhalten dürften.

Der Beschäftigungsaufbau setzt sich dynamisch fort. 29 Prozent (Vorquartal 24 Prozent) der Unternehmen sehen eine Erhöhung der Beschäftigtenzahl vor, während 9 Prozent (Vorquartal 10 Prozent) Stellenstreichungen in Erwägung ziehen. Allerdings erweisen sich Fachkräfteengpässe zunehmend als Hindernis. Mittlerweile nennen 62 Prozent (Vorquartal 54 Prozent) der Betriebe den Fachkräftemangel als größtes Geschäftsrisiko.

Die vollständigen Ergebnisse enthält der Konjunkturbericht unten zum Download.

Die Ergebnisse der nächsten Umfrage werden im Oktober 2017 veröffentlicht.

Ihr Ansprechpartner
Dorothee Kienzle
Dorothee KienzleDiplom-VolkswirtinReferentin Volkswirtschaft
Tel.: 07131 9677-135Fax: 07131 9677-119dorothee.kienzle@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube