Header Image
Die Ausstellung
DOKUMENTNUMMER: SPO005462

Cluster Vakuumtechnik

Die Kraft des Nichts

Kurz vor dem Mauerbau 1961 flieht Herbert Bürger in die BRD.

In der DDR hat er schon eine neuartige, auch im Westen patentierte Vakuumpumpe entwickelt.

Rudolf Brand holt ihn nach Wertheim. Dieser will sein Laborgeräteprogramm aus Glas um feinwerktechnische und elektronische Laborgeräte aus Kunststoff erweitern. Der Bau von Vakuumpumpen für Labore passt in diese Strategie.

Aus dem Geschäftsbereich Vakuumtechnik wird 1985 eine eigenständige Firma, die VAKUUBRAND. Diese entwickelt sich zum Mutterunternehmen des Vakuumtechnik-Clusters.

Durch die Kraft des Nichts werden Stoffe getrennt, miteinander verbunden oder auch Räume leer gesaugt.

Die Vakuumtechnik ist eine Querschnittstechnologie für viele Produkte und Anwendungsfelder und wird beispielsweise im Kristallisationsprozess von Zuckerfabriken, als Konservierungsmethode bei Lebensmitteln oder als Teil des Bremssystems von Zügen eingesetzt. Besonders finden Vakuumpumpen für Untersuchungen in Laboren Verwendung.

Weitere Informationen über das Vakuumtechnik-Cluster finden Sie in den Downloads.

 

Ihr Ansprechpartner
Kai Plambeck
Kai PlambeckReferent Innovation & Netzwerke
Tel.: 07131 9677-297Fax: 07131 9677-88-297kai.plambeck@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube