Header Image
Die Ausstellung
DOKUMENTNUMMER: SPO005461

Cluster Löt- und Kabelprüftechnik

Heiße Nummer und kalter Test

Berlin 1944.

Durch einen Bombenangriff wird die Lötkolben-Fabrik von Ernst Sachs zerstört. Der Unternehmer flüchtet nach dem Krieg in den Westen und kommt schließlich nach Wertheim. Dort gründet er die „ersa“ neu.

Über den Bau der ersten Lötmaschine entwickelt sich das Unternehmen zum größten Hersteller von Lötsystemen in Europa und Mutterunternehmen des Clusters.

Aus der „ersa“ gehen nicht nur zahlreiche Unternehmen der Löttechnik hervor sondern auch der Kabelprüftechnik.

Hintergrund ist die rasante Entwicklung der Elektronik in Medizin, Nachrichtentechnik, Luftfahrt und Automobilbau sowie in vielen anderen Bereichen. Diese macht die Überprüfung der verwendeten Verdrahtungen in Form von Kabeln oder Lötverbindungen auf Leiterplatten notwendig. Parallel zum Löttechnik-Cluster entwickelt sich so ein Cluster für Kabelprüftechnik.

Weitere Informationen über das Löt- und Kabelprüftechnik-Cluster finden Sie in den Downloads.

Ihr Ansprechpartner
Kai Plambeck
Kai PlambeckReferent Innovation & Netzwerke
Tel.: 07131 9677-297Fax: 07131 9677-88-297kai.plambeck@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube