Header Image
Allgemeine Informationen
DOKUMENTNUMMER: RUS008613

OLG Düsseldorf zur Irreführung einer Firma

Der Beschluss erging am 11.01.2017 und wurde am 11.10.2017 veröffentlicht.

Das OLG Düsseldorf hat mit Beschluss vom 11.01.2017 entschieden, dass die Verwendung eines Namens in der Firma eines über das Internet handelnden Autohauses (GmbH & Co. KG) zur Irreführung nach § 18 Abs. 2 HGB nicht geeignet ist, solange eine dadurch signalisierte personelle Beteiligung aufgrund mangelnder Bekanntheit der Person kein Vertrauen bei den maßgeblichen Verkehrskreisen erwecken kann.

Der Beschluss des OLG Düsseldorf vom 11.01.2017, Az. I-3 Wx 81/16, ist u. a. über die Rechtsprechungsdatenbank NRW abrufbar:

 

Ihr Ansprechpartner
Frank Waldbüßer
Frank WaldbüßerVolljuristReferent Wirtschaftsrecht
Tel.: 07131 9677-214Fax: 07131 9677-445frank.waldbuesser@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube