Header Image
Vertragsrecht
DOKUMENTNUMMER: RUS001667

Wenn der Schuldner nicht zahlt...

Außenstände belasten die Liquidität des Unternehmens. Sie führen zu Zinsverlusten und verursachen Kosten. Darüber hinaus besteht die Gefahr eines Forderungsausfalls.  Für jedes Unternehmen ist es daher von großer Bedeutung, Außenstände möglichst schnell und ohne Verluste zu realisieren. Voraussetzung dafür ist ein effektives, auf Kundenerhaltung ausgerichtetes Mahnwesen. Das vorliegende Merkblatt beschäftigt sich mit den Möglichkeiten außergerichtlichen Forderungsmanagements sowie mit den Voraussetzungen einer gerichtlichen Durchsetzung von Forderungen, insbesondere dem gerichtlichen Mahnverfahren. Es werden in diesem Zusammenhang auch Mustervorlagen für Mahnschreiben dargestellt. Den Ausführungen liegen das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) nach Inkrafttreten des Schuldrechtsmodernisierungsgesetzes, wie ZPO und das Gesetz über die Zwangsversteigerung und die Zwangsverwaltung zugrunde.
Weitere dazu passende Dokumente / Downloads1464119_wenndersch.pdfMerkblatt - Wenn der Schuldner nicht zahlt (169 KB)
Ihr Ansprechpartner
Stefan Widder
Stefan WidderJustiziar
Tel.: 07131 9677-443Fax: 07131 9677-445stefan.widder@heilbronn.ihk.de
Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube