Header Image
Flüchtlinge
DOKUMENTNUMMER: SPO007532

Flüchtlinge

Flüchtlinge für Ausbildung und Beschäftigung gewinnen

Im letzten Jahr kamen mehr Flüchtlinge als jemals zuvor nach Deutschland, Baden-Württemberg und Heilbronn-Franken. Die wachsenden Flüchtlingszahlen sind für unsere Gesellschaft und Wirtschaft eine enorme Herausforderung, aber auch Chance zugleich. Viele der Menschen, denen zu Recht humanitärer Schutz vor Krieg, Vertreibung und politischer Verfolgung gewährt wird, werden für längere Zeit oder für immer bleiben.

Chance für Heilbronn-Franken
Die IHK Heilbronn-Franken sieht in der großen Zahl an zugewanderten Menschen Chancen für Wirtschaft und Gesellschaft, wenn es gelingt, die Flüchtlinge in Ausbildung und Arbeit zu bringen. Denn Ausbildung und Beschäftigung gehören mit zu den wichtigsten Voraussetzungen für eine gelingende Integration. Mit Blick auf den Fachkräftebedarf bilden die nach Heilbronn-Franken geflüchteten Menschen ein wertvolles Potenzial für den Fachkräftenachwuchs.

IHK-Programm „Flüchtlinge für Ausbildung und Beschäftigung gewinnen"
Die Vollversammlung der IHK Heilbronn-Franken hat ein Maßnahmenprogramm insbesondere zur Integration von jungen Flüchtlingen in Ausbildung beschlossen. Die IHK lebt damit ihren ganzheitlichen Auftrag für die Region, die Wirtschaft aber auch für die Menschen, die in die Region kommen.

Unterstützung für Unternehmen
Viele Unternehmen haben Interesse daran, Flüchtlinge zu beschäftigen, auszubilden oder im Rahmen eines Praktikums kennenzulernen. Interessierte Mitgliedsbetriebe können sich bei Fragen an die unten aufgeführten Ansprechpartner wenden sowie die IHK-Hotline zum Themenfeld "Flüchtlinge" nutzen.

Die IHK-Hotline ist unter 07131 9677-555 von montags bis donnerstags von 08:00 - 17:00 sowie freitags von 08:00 bis 15:00 Uhr erreichbar.

Zudem bietet die IHK eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Flüchtlinge für Ausbildung gewinnen“ an. Zugeschnitten auf die teilregionalen Rahmenbedingungen informieren Vertreter der IHK Heilbronn-Franken, der Agenturen für Arbeit und der Ausländerbehörden interessierte Personal- und Ausbildungsverantwortliche über die wichtigsten Regelungen.

Den Auftakt für die Veranstaltungsreihe bildete die Informationsveranstaltung für den Stadt- und Landkreis Heilbronn am 17. Dezember 2015 im Heilbronner Haus der Wirtschaft (IHK). Für den Hohenlohekreis fand am 24. Februar 2016 bei der Adolf Würth GmbH & Co. KG in Künzelsau der Informationsabend statt, für den Main-Tauber-Kreis am 23. März 2016 im Mittelstandszentrum Tauberfranken in Bad Mergentheim. Die Veranstaltungsreihe machte ihren letzten Halt in Schwäbisch Hall. Dort fand die Informationsveranstaltung am 28. April 2016 in der VHS in Schwäbisch Hall statt.

Social Bookmarks
  • Facebook
  • Twitter
  • XING
  • Google+
Facebook
Twitter
XING
YouTube